Zu Gast beim Tag der offenen Tür von Akzeptanz

Am 3. März 2017 besuchten Vereinsvorsitzender Franz Beutel und Elke Lier den Tag der offenen Tür bei dem Flüchtlingshilfeverein "Akzeptanz" in der Geraer Beethovenstraße, wo auch der Thüringer Migrationsmionister Lauinger zur Flüchtlingsproblematik sprach. Franz Beutel nutzte die Gelegenheit, an den Minister ein Schreiben zu überreichen, in dem die Arbeit des Freundeskreises für Flüchtlinge Gera e.V. vorgestellt wurde. Die SPD-Bundestagskandidatin Elisabeth Kaiser überreichte an Akzeptanzchefin Claudia Poser Ben Khala einen Scheck über 500 Euro und würdigte die Arbeit von "Akzeptanz" aber ebenso auch die unermüdliche Tätigkeit der ehrenamtlichen Mitglieder des Freundeskreises.  IMG 20170303 WA0035

 

Der Freundeskreis für Flüchtlinge Gera e.V. stellt sich vor

Weiterlesen: Zu Gast beim Tag der offenen Tür von Akzeptanz

Am 10. Januar 2017 werteten die Arbeitsgruppe UNICEF Gera und der Freundeskreis für Flüchtlinge in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera die Ergebnisse ihrer Umfrage unter Flüchtlingsfamilien, bei Kinderärzten und den Trägern der Flüchtlingssozialarbeit in Gera aus. Dr. Schleipen von UNICEF Berlin berichtete von ihrem Besuch in einem jordanischen Flüchtlingscamp. Die syrische Flüchtlingsfamilie Ahmad Khalaf und Ehefrau Wafaa sowie Tochter Aryana erzählten von ihrer Flucht aus Syrien und ihrer Aufnahme in Gera sowie die Betreuung durch Familienpaten.  Die Flüchtlingspatinnnen Christiane Neudert, Ingrid Winnerlich und Elke Lier beschrieben ihre Erfahrungen als Patinnen für geflüchtete Familien. Obwohl zeitaufwendig und manchmal mühsam, sei dies doch eine sehr dankbare Aufgabe und bringe eine große persönliche Bereicherung. Sie riefen die Geraer dazu auf, ebenfalls aktiv zu werden in der Flüchtlingssozialarbeit und so gegen Alltagsrassismus und offene Fremdenfeindlichkeit aufzutreten. Die vereinsübergreifende Veranstaltung war sehr gut besucht. Die Stadtverwaltung Gera wurde über die Ergebnisse dieser ehrenamtlichen Aktion informiert. In der Ostthüringer Zeitung und in der Landeswelle Gera wurde darüber berichtet.01 1012017

1. Umfrage bei den Geraer Flüchtlingsfamilien

20 Flüchtlingsfamilien wurden durch ihre Paten vom Freundeskreis für Flüchtlinge befragt. Diese Umfrage ist nicht repräsentativ, soll aber ein Anstoß für die weitere Arbeit der Stadtverwaltung Gera sein.

Weiterlesen: Umfrage bei den Geraer Flüchtlingsfamilien
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31